Fahrzeugaufbereitung

Fahrzeugaufbereitung ist weitaus mehr, als nur ein Auto zu polieren.

Fahrzeugaufbereitung ist die Bezeichnung für eine komplexe Dienstleistung bei der es darum geht den Wert der Fahrzeuge zu erhöhen. Zu dem Aufgabengebiet gehört wesentlich mehr als nur die Reinigung des Fahrzeugs. Der Lack sowie der Innenraum werden optisch so gut wie möglich in einen neuwagenähnlichen Zustand versetzt. Durch die stetige Weiterentwicklung des Materials werden die Anforderungen an Fahrzeugaufbereiter immer höher.

Welche Arbeiten werden bei einer Fahrzeugaufbereitung durchgeführt?

Es kommt ganz auf den Ausgangszustand und die Kundenwünsche an. Während den Vorarbeiten wird als erstes eine gründliche Fahrzeugwäsche durchgeführt, die auch eine Felgenreinigung beinhaltet. Lackverunreinigungen wie Teer, Flugrost, Baumharze und Industrieverschmutzungen entfernt. Es werden Lackkratzer entfernt, der Lack wird auf Hochglanz poliert und anschließend versiegelt. Der Innenraum wird einer gründlichen Reinigung unterzogen, Flecken werden entfernt, das Leder gereinigt und gepflegt. Die Kunststoffe werden im Innenraum, sowie im Außenbereich gereinigt und gepflegt. Die einzelnen Arbeitsschritte werden immer gemeinsam mit dem Kunden abgesprochen.

Auch die intensive Reinigung des Leders und die spätere Lederpflege gehört zu einer guten Fahrzeugaufbereitung.

Welche Unterscheidungen gibt es in der Fahrzeugaufbereitung?

Neben der Qualität der einzelnen Anbieter gibt es weitere Unterscheidungen bei der Fahrzeugaufbereitung. So wird grundsätzlich zwischen der Aufbereitung für Autohäuser und Privatkunden ein Unterschied gemacht. Für Autohäuser muss das Fahrzeug nur so lange schön aussehen, wie es zum Verkauf auf dem Hof steht. Somit kommen dort wesentlich günstigere Pflegemittel zum Einsatz. Bei der Fahrzeugaufbereitung für Privatkunden werden nicht nur deutlich bessere Mittel eingesetzt, sondern die ganzen Arbeiten werden viel genauer und sorgfältiger erledigt, da das Ergebnis schließlich von längerer Dauer sein muss. Dies ist alleine daran zu erkennen, dass eine Fahrzeugaufbereitung im Privatkundenbereich deutlich länger dauert.

Bevor die Poliermaschine zum Einsatz kommen kann, muss das Fahrzeug gründlich gewaschen werden. Anschließend muss der Lack mit einer speziellen Lackknete behandelt werden, um auch die letzten Lackverunreinigungen zu entfernen.

Gründe für eine Fahrzeugaufbereitung beim Profi

  • Sie möchten ein schönes, gepflegtes Fahrzeug fahren und sich wohlfühlen
  • Ihnen fehlt das Know How um das Fahrzeug selbst zu pflegen
  • Die Zeit lässt es nicht zu, dass Sie die Aufbereitung selbst durchführen
  • Das Fahrzeug soll verkauft werden und Sie möchten einen guten Preis erzielen
  • Ihnen liegt die Wertsteigerung am Herzen
  • Die Leasingrückgabe steht bevor und Sie möchte keine bösen Überraschungen erleben

Wie lange dauert eine Fahrzeugaufbereitung?

Dies hängt sehr stark vom Zustand ab. Privatkunden sollten für den gesamten Umfang der Arbeiten mindestens einen Arbeitstag einkalkulieren, wenn der Innenraum sowie der Außenbereich aufbereitet werden sollen, schließlich steht die Qualität im Vordergrund und ein optimales Ergebnis kann nur erreicht werden, wenn ausreichend Zeit zur Verfügung steht. Doch die Durchführung einer Fahrzeugaufbereitung kann auch schon mal länger dauern. Führen Sie Ihr Fahrzeug vor und lassen Sie sich eingehend beraten.

Was kostet eine Fahrzeugaufbereitung?

Die Kosten richten sich nach dem Arbeitsaufwand und dem Materialeinsatz. Eine Kalkulation ist erst nach Besichtigung des Fahrzeugs möglich, da die Größe, der Zustand und die Farbe entscheidend sind.

Wie lange gibt es Fahrzeugaufbereitung?

Fahrzeugaufbereitung gibt es seit circa 20 Jahren. Ende der achtziger, Anfang der neunziger Jahre ist sie aus den USA immer und immer mehr zu uns nach Europa gekommen. Natürlich war die Fahrzeugaufbereitung damals bei weitem noch nicht annähernd so fortschrittlich wie heute. Jedes Jahr drängen sich mehr und mehr Fahrzeugaufbereiter in den Markt, doch nur die wenigsten Unternehmen bleiben auch langfristig am Markt bestehen. Insbesondere in großen Städten gibt es ein ständiges kommen und gehen der Kollegen. In den meisten Fällen hängt es mit der schlechten Qualität zusammen, da die notwendigen Kenntnisse für diesen ausgesprochen umfangreichen und komplexen Sektor fehlen. Nicht bei allen Unternehmen steht die Qualität der Arbeit an erster Stelle, was sehr bedauerlich ist.